Wettbewerb 2018 – ORTE DER GELEBTEN GESCHICHTE GESUCHT!

ORTE DER GELEBTEN GESCHICHTE GESUCHT!

Grussworte der Landesspitze

WETTBEWERB DES JAHRES 2018

Nur die Besten gewinnen!

Auszeichnungswürdig sind kommunale Modelle, die sich dem diesjährigen Wettbewerbsthema GELEBTE GESCHICHTE herausragend widmen.

Dank der vielen wertvollen Einreichungen konnten wir diesmal noch mehr Gemeinden, Märkte, Städte, Initiativen mit Gemeindebezug und Persönlichkeiten für besondere Verdienste im Rahmen einer würdigen Prämierungsfeier in Graz gemeinsam mit den Landeshauptleuten Hermann Schützenhöfer und Mag. Michael Schickhofer auszeichnen!

Sieger in der Kategorie GEMEINDEN
1. Platz: Puch bei Weiz (Projekt Culturecovery: Wias amol waor in Puach)
2. Platz: Altaussee (Literaturmuseum)
3. Platz: Lang (Das Militärlager und der Soldatenfriedhof Lang/Lebring)
3. Platz: Stattegg

Sieger in der Kategorie MÄRKTE
1. Platz: Neumarkt in der Steiermark (Historischer Arbeitskreis)
2. Platz: Grafendorf
3. Platz: Großklein
3. Platz: Krieglach (Peter Rosegger)

Sieger in der Kategorie STÄDTE
1. Platz: Fürstenfeld (Museum Pfeilbug – Festungsweg)
2. Platz: Bad Radkersburg
3. Platz: Deutschlandsberg
3. Platz: Feldbach (Heimatmuseum im Tabor)
3. Platz: Weiz

Kategorie LEBENSWERK
> Prof. Dr. Mag. Karl Albrecht Kubinzky

Kategorie BESONDERE VERDIENSTE
> Dr. Andrea und Dr. Wernfried Hofmeister
> Prior Pater Martin Höfler
> GR Karl Langmann
> Wolfgang Seereiter
> Eduard Weidl

Die Initiative ZUKUNFTSGEMEINDE STEIERMARK wurde zum 13. Mal durchgeführt. Es handelt sich dabei um ein Projekt des Steirischen Volksbildungswerkes und des Landes Steiermark, Ressort Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Ressort Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Michael Schickhofer.
Sie ist von der Weiterbildungsakademie Österreich als Bildungsveranstaltung anerkannt.